Die Teeröfen

Schön in einem Nadelwald gelegen befinden sich diese russisch inspirierten Teeröfen und die alte Feldscheune. Von ca.1910 bis zum Beginn des zweiten Weltkrieges hat man hier Holzteer zur Imprägnierung von Fischnetzen und Zaunpfählen sowie Konservierung von Bauholz hergestellt.

Als einer der wenigen erhaltenen Teeröfen in Dänemark, lädt dieser Ort zu einer Pause auf den Bänken in der Feldscheune ein.